Mobil Pflege & Betreuung

Mobile Pflege zu Hause

Der Wunsch vieler Menschen ist es, Zuhause alt zu werden und ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen zu können. Mit unserem Angebot von Pflege- und Betreuungsdiensten in den Bezirken Klagenfurt-Stadt, Klagenfurt-Land, Villach-Stadt und Villach-Land unterstützen wir sie dabei.
 
Wir bieten Pflege, Betreuung und Unterstützung für Personen jeden Alters mit körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen in der häuslichen Umgebung an.
 
Hauskrankenpflege
 
Durch diplomierte Pflegefachkräfte in Zusammenarbeit mit dem Arzt.
 
Aufgaben der Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern/-pfleger sind:
 
  • Pflegebedarf erheben
  • Pflegerischen Ziele eigenverantwortlich festlegen
  • Pflegemaßnahmen durchführen z.B. Dekubitusprophylaxe
  • Durchführen ärztlicher Anordnungen wie Wundversorgung
  • Verabreichung von Arzneimitteln, Injektionen
  • Information über Krankheitsvorbeugung und gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Beratung und Unterstützung der Angehörigen
 

Hauskrankenhilfe

Durch qualifizierte PflegeassistentenInnen nach Anordnung und unter Aufsicht von Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern/-pflegern.

 Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Grundtechniken der Pflege und der Mobilisation
  • Körperpflege, Ernährung, Krankenbeobachtung
  • Vorbeugende Maßnahmen treffen, Information über Krankheitsvorbeugung
  • und gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Unterstützung und Beratung der Angehörigen
  • Psychosoziale Betreuung

Heimhilfe

Ist die Betreuung und Unterstützung bei der Bewältigung des Alltages in vertrauter Umgebung. HeimhelferInnen arbeiten auf Anweisung und unter Aufsicht von Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern/-pflegern.

  • Sie leisten Hilfe bei der Führung des Haushaltes und den
  • Verrichtungen des täglichen Lebens (z.B. Wohnung reinigen, Wäsche waschen, Betten machen, einheizen, Einkäufe erledigen)
  • bereiten einfache Mahlzeiten zu
  • unterstützen bei der körperlichen Hygiene
  • unterstützen und fördern alte und behinderte Menschen bei der Aufrechterhaltung der Selbständigkeit
  • stehen als Bezugsperson und GesprächspartnerInnen zur Verfügung

Wie werden die Mobilen Dienste finanziert?

  • Durch Beiträge der betreuten Menschen, diese sind nach den Richtlinien der Kärntner Landesregierung sozial gestaffelt.
  • Durch Zuschüsse des Sozialreferates der Kärntner Landesregierung.
  • ALLE INFORMATIONEN DES LANDES HIER

Information

Gefördert aus Mitteln des Landes Kärnten